Manolo

"Du bist nicht mehr da, wo du warst,
aber du bist überall, wo wir sind."

 

Manolo wurde irgendwann im Herbst 2006 geboren und im Frühling 2007 fanden wir ihn im Hof eines Lokales. Er konnte sich nur robbend fortbewegen und maunzte und schrie vor Schmerzen. Nachdem der Lokalbesitzer nicht gewillt war dem armen, schwer verletzten Tier zu helfen, fingen wir ihn ein und brachten ihn auf die VetMed. Mit Hilfe von Tierschützern schafften wir es, dass Manolo auf der VetMed operiert wurde, er hatte einen komplizierten Beckenbruch, einen Lungenriss und eine Verletzung am Schwanz. Weil wir ihm das Tierheim ersparen wollten holten wir ihn nach der Operation zu uns.

Manolo musste 6 Wochen lang in einem Käfig verbringen, erholte sich aber wunderbar und führte ein schönes und zufriedenes Leben.

 

Kurze Zeit nach Pepitas Tod merkten wir, dass er ungewöhnlich abnahm. Wir ließen ihn untersuchen und er hatte enorm hohe Kreatininwerte. Ein Herzultraschall brachte auch zutage, dass er schwer herzkrank war. Und so hatten wir den nächsten schwer kranken Kater.

Dank intensiver Betreuung durch einen Nierenspezialisten hatte Manolo noch einen schönen Frühling und genoss sehr intensiv den Sommer, es schien, als ob er die Sonne in sich aufsaugen will und verbrachte fast die ganze Zeit im Garten.

 

Ende Oktober stiegen die Kreatininwerte in unermessliche Höhe und nach einem letzten Intensivtherapieversuch holten wir Manolo Nachhause und dort ging auch er ganz friedlich und ruhig im Beisein von seinen Menschen am 28.10.2009 über die Regenbogenbrücke.

 

<< zurück

Unser Tierarzt

Tierarztpraxis Breitenlee

Dr. Susanne Schönkypl

Wenn sich ein Mensch

dazu entschließt

einen Hund anzuschaffen,

dann ist das

für den Menschen

eine planbare Zeit

seines Lebens.

 

Für den Hund

ist es dagegen

alles was er hat...

 

...es ist sein Leben!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© buntehunde.at